Beiträge zum Thema Brain-Computer-Interface

Ein Klick auf die Überschrift öffnet die jeweilige Folge.

051/ER3_051-240.jpg

052: Gedankenlesen, Gedenken zeichnen und Geschäftsnetze

Brain-Computer-Interface -Menschen, die mit Computer kommunizieren wollen, müssen dies heute noch über Umwege tun - Tastaturen oder Touchscreens zum Beispiel. In Zukunft soll das anders werden. Direkte Schnittstellen zum Gehirn erlauben bald eine unmittelbare Verbindung von Mensch und Maschine.
140sekunden - @derBulo Peter “Bulo” Böhling ist Chefredakteur des Journalisten-Klatschblattes “Clap” und auf Twitter aktiver Karikaturist. Mit seiner Zeichnung zum Tod von Steve Jobs sorgte er im Netz für Aufsehen.
Vernetzte Firmen -Facebook und Twitter sind in vielen Unternehmen verboten. Dennoch schätzen auch Firmen die Vorteile vernetzter Kommunikation und bauen daher eigene soziale Netze auf.


Diese Folge finden Sie auch in der ZDF-Mediathek


Abspann: Moderation & Leitung der Sendung: Mario Sixtus; Produktionsleitung: Julius Endert; “BCI” Autor: Nika Bertram, Kamera: Alexander Lorenz, Mia Meyer; Schnitt: Jörg-Sven Pispisa; “140sekunden” Redaktion, Schnitt: Tim Klimeš, Dreh: Konstantin Gramalla; “Vernetzte Firmen” Autor: Philip Banse; Kamera: Andreas Simon; Schnitt: Jörg-Sven Pispisa; Sprecherin: Birgit Karla Krause; Musik: Andrea Barone - January, Binary Mind - Jonas, BrunoXe - Semana Santa – Pieza pequeña - Nube (feat. Siviao), David Law - Traffic, David Aubrun – Blues de la Magalopole, dj_espinazo - chizo, Real Rice – Tour de Manage (version piano), Ehma – Court-métrage n°8, NarNaoud - Fuck You, GEORDIE - Robot Thinks, Real Rice – Tour de Manage (version piano); Grafiken: Goydo Schneider, Axel Ganz; Produktion ZDF: Katrin Bausch; Redaktion ZDF: Lisa Borgemeister; Realisierung: Blinkenlichten Produktionen im Auftrag von ZDFinfo, © 2012 ZDF; Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA

7.11.2012 | Kommentare [5]

» Episode anschauen

007/ER3_007-240.jpg

007: Spielifizierung, Hamburgerismus und Gehirnifikation

DIGIsellschaft: Der Mensch ist ein verspieltes Wesen. Bei Spielen wie Angry Birds oder Farmville bleibt gerne mal die Arbeit liegen. Aber warum sollte man Menschen nicht umgekehrt auch spielerisch motivieren können, Unangenehmes zu erledigen? „Gameification“ heißt ein aktueller Trend im Web, der genau das versucht.
140sekunden: @tomhillenbrand „Weltstadt Hamburg? Das Bielefeld unter den Weltstaedten, vielleicht.“
Uebermorgen.TV: Am Anfang waren es Lochkarten, dann kam die Tastatur, später dann Joystick, Maus und Touchscreen: Wie könnte es übermorgen weitergehen mit der Schnittstelle zwischen Mensch und Computer.


Abspann: Moderation & Leitung der Sendung: Mario Sixtus, “Gameification” Autor: Stefan Ebmeyer; Kamera: Markus Hündgen, Andreas Simon, Schnitt: Jörg-Sven Pispisa; “Brain-Computer-Interface” Autor: Mario Sixtus, Grafik & Animation: Fritz Gnad, Alexander Lehmann, Anne Lucht, Irene Mehl, Matthias Paeper; Darsteller: Michael Trommer, Wolfgang Höfer, Alexander Lorenz; “140 Sekunden” Redaktion: Max Conrad; Kamera: Michael Berger, Thomas Reis, Schnitt: Michael Berger, Sprecher: Nadine Schaub, Petra Bröcker, Torsten Altenhöner, Studio-Konstruktion: Axel Ganz; Musik: serphonic, Project Nine, djbouly, StrangeZero, PerlssDj, BrunoXe, Dipartimento Suono Pubblico, Guido Segni; Redaktion ZDF: Dinesh Kumari Chenchanna, Bernhard Fritsch, Christine Geier, Holger Meier, Peter Wagner, Realisierung: Blinkenlichten Produktionen im Auftrag des ZDF, (c) 2011 ZDF; Creative Commons BY-NC-SA

29.06.2011 | Kommentare [16]

» Episode anschauen