20: Was bisher geschah (1)

Es soll ja Menschen auf diesem Planeten geben, die den Elektrischen Reporter bislang noch nicht kennen. Für all diese Frischlinge gibt es in dieser Woche ein äußerst niederschwelliges Einsteiger-Angebot: einen kleinen Zusammenschnitt der bisherigen Folgen—Best of El Rep so far.

Hilfreich mag dieser Sampler auch für all jene Zeitgenossen sein, die ob der Massenmedien und der Medienmassen des 21-ten Jahrhunderts bisweilen Probleme mit ihrem persönlichen biologischen Massenspeicher haben. Kurz: die Vergesslichen.

In der nächsten Woche wartet an dieser Stelle wieder eine brandneue Episode auf Sie. Versprochen!

19. February 2007 | Link | Versenden | Einbetten |
Social Bookmark:

Verlinken:

Einbetten:

Kommentare:

Hallo Mr. Elektrischer Reporter,

ich bin seit einiger Zeit ein begeisterter Konsument Deiner allwöchentlichen Informationsdroge. Wirklich eine gelungene Sendung, herzlichen Glückwunsch. Genau solch eine Informationsaufbereitung sollte Zukunft haben in den unendlichen Weiten des Netzes.
Ich freue mich auf die Sendungen die da kommen werden.
Vielen Dank, weiter so!
Grüße
Christoph Boltze

Kommentar von Christoph Boltze, geschrieben am 20.2.2007.

Das einzige was in dieser Folge vermisst habe war “Sigis letzte Worte” und den “Web 2.0 Burschen”

Kommentar von Gregor Berdet, geschrieben am 22.2.2007.

@Christoph: Danke für die Blumen grin
@Gregor: Nächste Woche wieder. Garantiert.

Kommentar von Mario Sixtus, geschrieben am 22.2.2007.

5554 km hat der Elektrische Reporter zurückgelegt, um uns mit 3 Stunden 37 Minuten 42 Sekunden Video zu beglücken.

Quelle: Elektrischer Reporter #20

=========================

Ich frage mich, wie viele Stunden für die vollständige Erstellung einer einzigen Ausgabe des Elektrischen Reporters benötigt wird? Sicherlich eine ganze Menge.  smile

Auch frage ich mich, wie viele hübsche Stewardessen er bei den Flügen gesehen hat.  LOL

Kommentar von Kurt Langer, geschrieben am 22.2.2007.

Kurt, ich zähle die Stunden bewusst nicht zusammen. Ja, es sind einige. Und was die Stewardessen angeht: Das hält sich in Grenzen. Meistens fahre ich nämlich mit der Bahn. cool smile

Kommentar von Mario Sixtus, geschrieben am 23.2.2007.

Dank dieses Beitrages kenne ich euch nun auch. Das habt ihr nun davon. wink

Kommentar von Elias, geschrieben am 10.3.2007.

Davon habe ich bisher auch noch nichts gehört - aber man lernt ja nie aus!

Kommentar von Michael, geschrieben am 22.9.2007.

Kommentar hinzufügen:

Commenting is not available in this weblog entry.