15: Ibrahim Evsan über Sevenload und das TV von morgen

Nach der Musik- und der Filmindustrie schickt sich das Internet nun an, das Fernsehen zu revolutionieren. Ob kurze Spaß-Clips oder aufwändige Produktionen: Video-Communities wie die kürzlich von Google geschluckten Youtube bieten eine nahezu unendliche Aufwahl für den schnellen Glotz zwischendurch.

Mittelfristig werden die bunten Bewegtbilder aus dem Netz dorthin wandern, wo jahrzehntelang nur TV-Sender Zutritt hatten: in die heimische Glotze. Das jüngst vorgestellte Apple TV erlaubt es bereits, Video-Podcasts auf die Flimmerkiste zu schicken. Viele weitere Geräte und Methoden, Web-Videos jenseits des PCs zu betrachten, sind bereits in Arbeit.

Ibrahim Evsan, Gründer der Video-Plattform Sevenload, spricht über die Zukunft des TV im Internet-Zeitalter.

Links: Sevenload, Ibrahim Evsan

14. January 2007 | Link | Versenden | Einbetten |
Social Bookmark:

Verlinken:

Einbetten:

Kommentare:

Nach den fabelhaften Sendungen mit Glaser und Lessig lässt Evsan an einen langen Werbespot denken.

Kommentar von Pascal, geschrieben am 14.1.2007.

Ich fand es ganz interessant, wenn auch nicht superspannend.

Aber wir sind wahrscheinlich inzwischen alle ein wenig verwöhnt, von Glaser, Gillmor, Lessig & Co.

Ich bleibe jedenfalls treuer Zuschauer, wenn auch nicht “daheim am Empfangsgerät” cool smile

Kommentar von Wolfgang, geschrieben am 14.1.2007.

Pascal hat Recht.

War dieses “Interview” (Gab es diesmal überhaupt Fragen?) womöglich das Dankeschön für die ElRep-Erwähnung auf der Sevenbloat-Startseite? tongue wink

Kommentar von Henning, geschrieben am 14.1.2007.

Ich fand es durchweg interessant. Da sevenload gegenüber myvideo und clipfish kein Medienkonzern im Hintergrund hat, aber trotzdem weitsichtig denkt. Es ist nur spannend abzuwarten, ob es wirklich funktioniert.

Kommentar von Mark, geschrieben am 14.1.2007.

Bezeichnenderweise, habe ich diese Folge gerade auf meinem Fernsehgerät im Wohnzimmer geschaut, ganz ohne Settopbox oder Wii-Konsole. Was für ein “Hexenwerk” der Technik. wink Eine höhere Auflösung der Videos wäre noch hilfreich, damit man nicht immer so einen verschwommenen Blick hat. Inhaltlich habe ich an dem Interview nichts auszusetzen. Ibo ist ein Visionär und es macht Spaß, motiviert und überzeugt, wenn man ihm zuhört.

Kommentar von CBS, geschrieben am 15.1.2007.

Sehr cool, der Clip von der Frau die den Fernseher aufklappt. Du hast echt ein Händchen bei der Auswahl der Hintergrundclips.

Kommentar von Sebastian, geschrieben am 22.1.2007.

Bin ich der einzige dem die ähnlichkeit der Namen auffällt?
SevenLoad - FirstLoad

Kommentar von Charmed, geschrieben am 23.12.2007.

Kommentar hinzufügen:

Commenting is not available in this weblog entry.